News

Montag, 18.September 2017
Freitag, 28.Juli 2017

Stabile Preise im Zuckerrübenanbau mehr

Verbandsstruktur

Der Schweizerische Verband der Zuckerrübenpflanzer (SVZ) wurde im Jahr 1991 als Dachorganisation der Schweizer Rübenpflanzer von den heutigen beiden Mitgliedsektionen, der Westschweizerischen Vereinigung der Zuckerrübenpflanzer (WVZ) und der Ostschweizerischen Vereinigung für Zuckerrübenbau (OVZ), gegründet. Ziel dieser Gründung war es, mit einer nationalen Organisation eine flächendeckende Interessenvertretung gegenüber Behörden und Vertragspartnern zu gewährleisten und gegen aussen eine einheitliche Haltung zu vertreten. Der SVZ bezweckt die Förderung des Zuckerrübenbaus und dessen Wertschöpfung. Es handelt sich um einen Verein im Sinne von ZGB 60 ff.

Mitglieder des SVZ sind die beiden regionalen Vereinigungen WVZ und OVZ. Die einzelnen Rübenpflanzer sind über ihre Verträge mit den Zuckerfabriken je nach Verarbeitungsort Mitglieder der Ostschweizerischen (Zuckerfabrik Frauenfeld) oder der Westschweizerischen (Zuckerfabrik Aarberg) Vereinigung.

Geschäftsstelle SVZ

Das Sekretariat wird seit März 2007 durch den Schweizer Bauernverband in Bern geführt. Geschäftsführerin ist Irene Vonlanthen.

Aufbau der Zuckerbranche

 
TYPO3 Agentur